Vorsorgeprofil 3a (Pictet)

Stiftung für individuelle Vorsorge Pictet (3. Säule A) Fragebogen Vorsorgeprofil

Vorsorgenehmer/in

(nachstehend der "Vorsorgenehmer")


Finanzsituation

Dieser Abschnitt gibt darüber Aufschluss, welches Risikoniveau für Sie aufgrund Ihrer finanziellen Lage tragbar ist.


Anlageerfahrung

Dieser Abschnitt dient der Stiftung dazu, Ihren Kenntnis- und Erfahrungsstand im Rahmen der Eignungs- und Angemessenheitsprüfung für die Anlage in einem oder mehreren der von der Stiftung angebotenen Portfolios zu bestimmen.


Anlageziele

Dieser Abschnitt dient der Einschätzung des Risikoniveaus, das Sie hinsichtlich Ihres Kontos bei der Stiftung eingehen wollen.


Was ist Ihre Einstellung zu Risiko?


Resultat und Definition der Risikoprofile


Risikoprofil

Risk Level > Entsprechende Anlagestrategie


0 bis 10 Punkte: Sehr niedriges Risikoniveau

Dieses Risikoprofil geht in der Regel mit einem sehr kurzen Anlagehorizont und einer sehr geringen
Risikotoleranz/-bereitschaft einher. Vorsorgenehmer, die ein solches Profil aufweisen, sind entweder nur bereit,einen sehr geringen Teil ihrer Guthaben in riskante Investments anzulegen, oder sind gar nicht dazu bereit. Das voraussichtlich erzielte Jahresrenditeniveau und das Kapitalverlustrisiko sind sehr niedrig. Der Aktienanteil sollte höchstens 15% der Anlagen ausmachen.

11 bis 20 Punkte: Niedriges Risikoniveau

Dieses Risikoprofil geht in der Regel mit einem kurzen Anlagehorizont und einer geringen Risikotoleranz/-bereitschaft einher. Vorsorgenehmer mit diesem Profil sind bereit, einen geringen Anteil ihrer Guthaben in riskanten Investments anzulegen. Das voraussichtlich erzielte Jahresrenditeniveau und das Kapitalverlustrisiko sind gering. Der Aktienanteil sollte höchstens 35% der Anlagen ausmachen.

21 bis 30 Punkte: Moderates Risikoniveau

Dieses Risikoprofil geht in der Regel mit einem mittleren Anlagehorizont und einer moderaten Risikotoleranz/-bereitschaft einher. Vorsorgenehmer mit diesem Profil sind bereit, einen moderaten Anteil ihrer Guthaben in riskanten Investments anzulegen. Das voraussichtlich erzielte Jahresrenditeniveau und das Kapitalverlustrisiko sind moderat. Der Aktienanteil sollte höchstens 50% der Anlagen ausmachen.

31 bis 41 Punkte: Hohes Risikoniveau

Dieses Risikoprofil geht in der Regel mit einem mittleren bis langen Anlagehorizont und einer hohen Risikotoleranz/-bereitschaft einher. Vorsorgenehmer mit diesem Profil sind bereit, einen grossen Anteil ihrer Guthaben in riskanten Investments anzulegen. Das voraussichtlich erzielte Jahresrenditeniveau und das Kapitalverlustrisiko sind hoch. Der Aktienanteil kann 50% der Anlagen übertreffen. Nur Vorsorgenehmer, die dieses Risikoprofil aufweisen, können im Portfolio LPP/BVG-60 ESG anlegen.

1 Sehr niedriges Risikoniveau2 Niedriges Risikoniveau3 Moderates Risikoniveau4 Hohes Risikoniveau
Gewählte Strategie

Erklärung

Ich erkläre, alle Fragen wahrheitsgemäss beantwortet, die erhaltene Punktetotal geprüft sowie das entsprechende Risikoprofil und die entsprechende Anlagestrategie verstanden zu haben. Die von mir gewählte Anlagestrategie entspricht…


Mit der Zeichnung von Anteilen dieser Anlageportfolios bestätigt der Vorsorgenehmer, dass er sich der mit diesen Transaktionen verbundenen Risiken bewusst ist und die entsprechenden Marktschwankungsrisiken selbst trägt. Er hat auch zur Kenntnis genommen, dass sich die Stiftung aufgrund dieser Risiken nicht verpflichtet, eine bestimmte Performance zu erreichen, und in der Vergangenheit erzielte Resultate keine Gewähr für die zukünftige Entwicklung geben.